Begründet Glauben

Ein Netzwerk für Fragen und Antworten über den christlichen Glauben

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Passt Wissenschaft zu Jesus?
Wissenschaft und Glaube

Was ist Wissenschaft?

E-Mail Drucken PDF

 

Wissenschaft ist eine menschliche Tätigkeit, die kulturell verankert ist und von Gruppen betrieben wird. Deswegen ist die Definition eines Soziologen hier angebracht:

(Natur-)Wissenschaft ist eine Methode, die in organisierten Bemühungen Naturerklärungen anstrebt, die immer offen für Veränderungen und Korrekturen durch systematische Beobachtungen sind. Anders gesagt besteht Wissenschaft aus zwei Teilen: Theorie und empirische Forschung.“ (Rodney Stark, The Victory of Reason. How Christianity Led to Freedom, Capitalism, and Western Success, Random House, New York, 2006, 12)

 

Die weltanschaulichen Wurzeln der Wissenschaft

E-Mail Drucken PDF

Woher kommt das Vertrauen der Wissenschaft? Woher kommt die Vorstellung, dass die Welt verstehbar und geordnet ist und wir in der Lage sind, sie zu erforschen? Um zu erklären, woher die Wissenschaft kommt, ist eine Auseinandersetzung mit jahrtausendealter Literatur nötig, die die Weltanschauung geformt hat, in der dann die wissenschaftliche Methode möglich wurde.

Ein guter Ausgangspunkt ist ein altorientalisches Gedicht, das in der Bibel als Psalm 19 zu finden ist. Der Literaturwissenschaftler C.S.Lewis hat dieses Gedicht zum Besten gezählt, was es in der Lyrik gibt (C. S. Lewis, Reflections on the Psalms, Harcourt, Brace and World, New York 1958, 63). Historisch gesehen kommt das Vertrauen in die Verstehbarkeit und Ordnung der Welt aus dieser Denktradition.

 

Die Grenzen der Wissenschaft

E-Mail Drucken PDF

Bereits vor Jahrtausenden war klar, dass es Bereiche jenseits der natürlichen Gesetzmäßigkeiten gibt.

Ethik und die Frage nach Gott gehören zu den wesentlichen Bereichen des menschlichen Lebens, in denen die Naturwissenschaft nicht mitredet. Aber auch die wissenschaftliche Methode selbst ist begrenzt, wichtige Fragen sind "unwissenschaftlich", wichtige Überzeugungen wissenschaftlich unbeweisbar.

Das zu sagen, ist keine Kritik an der wissenschaftlichen Methode und ihren Ergebnissen.

 

Sind Glaube und Wissenschaft vereinbar?

E-Mail Drucken PDF

Manche denken, christlicher Glaube und Wissenschaft lägen miteinander im Krieg. Der bekannte Biologe aus Oxford, Richard Dawkins, sieht „die Wissenschaft“ im Krieg mit dem christlichen Glauben: „Als Wissenschaftler bin ich fundamentalistischer Religion gegenüber feindlich eingestellt weil sie aktiv das wissenschaftliche Unterfangen untergräbt. Sie lehrt uns, unsere Überzeugungen nicht zu ändern, und nichts von den aufregenden Dinge zu wissen, die gewusst werden können. Sie verdirbt die Wissenschaft und verblödet.“ (Richard Dawkins, The God Delusion, 321) Er gehört zu dem kleinen Lager von Menschen, die denken, dass die Wissenschaft, vor allem die Naturwissenschaften, Gott begraben hat.

Eine spiegelbildliche Entsprechung zu dieser These sind Gläubige, die Glaube und Wissenschaft ebenfalls im Krieg liegen sehen, aber für die im Zweifelsfall der Glaube siegt und die Wissenschaft irrt.

Andere sehen Glaube und Wissenschaft als zwei unterschiedliche Zugangsweisen zu wichtigen Lebensfragen, die aber ihren je eigenen Erkenntnisbereich behandeln und sich nicht überschneiden.

Wieder andere denken, dass es zumindest partielle Überschneidungen von Glaube und Wissenschaft gibt.

Alle diese Positionen finden wir in den verschiedenen Weltanschauungen und bei verschiedenen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern.

 

Lektüre zum Thema Glaube und Wissenschaft

E-Mail Drucken PDF

John Lennox, Hat die Wissenschaft Gott begraben. Eine kritische Analyse moderner Denkvoraussetzungen, 8. Auflage, SCM R. Brockhaus, Witten 2009.

  • John Lennox ist Professor für Mathematik an der Universität Oxford. Siehe auch http://johnlennox.org/

Lydia Jäger, Wissenschaft ohne Gott? Zum Verhältnis zwischen christlichem Glauben und Wissenschaft, Verlag für Kultur und Wissenschaft, 2007.

  • Lydia Jäger studierte Physik in Köln und Theologie in Vaux-sur-Seine (Frankreich), Promotion in Philosophie an der Sorbonne, Assoziiertes Mitglied am St. Edmund's College und dem Faraday Institute for Science and Religion, Universtität Cambridge.

Ronald L. Numbers (Hg.), Galileo Goes To Jail. And Other Myths about Science and Religion, Harvard University Press, London 2009.

  • Ein wissenschaftshistorischer Sammelband in dem populäre Mythen über das Verhältnis von Wissenschaft und Glaube widerlegt werden.
 


Seite 1 von 6

Termine

Zur Zeit sind keine Eintrge vorhanden!
Auch das Christentum wurde mit dem Schwert verbreitet, das zunächst von römischer Hand geführt wurde nachdem Kaiser Konstantin aus der exzentrischen Sekte die offizielle Religion machte, später von den Kreuzzüglern und danach von den Konquistadoren und anderen europäischen Invasoren und Kolonisten, samt missionarischer Begleitung. Richard Dawkins, The God Delusion, 58